Freitag, 12. Juni 2015

Beuten steichen...

...leicht(er) gemacht

Beuten streichen gehört sicher bei (fast) allen Imkern zu den unbeliebteren Tätigkeiten. Aber auch bei mir stand dieses leidige Thema wieder mal auf dem Plan. 

Um mir die Arbeit beim Streichen etwas leichter zu machen, habe ich die "Streichstation" dieses Mal etwas anders aufgebaut. 


Nein, gemeint ist nicht die "Erfrischung" in der Mitte sondern, dass die Platte auf den Böcken schmaler ist, so dass ich die Zargen daran "aufhängen" konnte. Der Sack Blumenerde diente als Gegengewicht.


Hörte sich jetzt komplizierter an, als es ist... 
Auf diese Weise konnte ich zumindest die Zargen viel einfacher von allen Seiten streichen. Bei Deckel und Böden funktioniert dies natürlich leider nicht.

Gestrichen haben ich wieder mit "Beutenbraun" von der Firma Holtermann.
Die Innenwände werden natürlich nicht gestrichen. Hier sorgen die Bienen mit einer natürlichen Schicht aus Wachs und Propolis für eine (wahrscheinlich viel bessere) Versiegelung.

Ich hoffe, dass die fertigen Beuten für dieses Jahr reichen und ich nicht noch einmal "ran muss".   

Keine Kommentare:

Kommentar posten